Ausflüge

Besuch der OEBB in Innsbruck

Heute konnten wir Dank Florian die OEBB in Innsbruck besuchen. Das war für alle ein unvergesslicher Tag. Vielen vielen Dank!

Fest der Stimmen in Imst

Dieses Jahr haben wir in Imst am „Fest der Stimmen“ teilgenommen. Wir haben an verschiedenen Workshops teilgenommen und unser Lied „Die Jahresuhr“ aufgeführt.

Wandertag Faltergartenkögele

 

Bei herrlichem Herbstwetter haben wir den Aufstieg aufs Faltergartenkögele in Angriff genommen.

Kletterhalle Imst

Da wir zeitig vor Ort waren, konnten wir unsere überschüssige Energie noch kurz am Spielplatz abbauen.

Heute waren wir zum Klettern in der Imster Kletterhalle. Leider haben wir während dem Klettern ganz aufs Fotografieren vergessen 😉 Es hat allen sehr viel Spaß gemacht und wir werden diese Aktion bestimmt im nächsten Jahr wiederholen.

Die 3. und die 4. Schulstufe besuchen die Landeshauptstadt

Als Erstes besuchten wir das Audioversum.


 

Anschließend suchten wir das Wahrzeichen Innsbrucks. Da waren wir nicht die Einzigen.


 

Nach einem kurzen Boxenstop im „toys r us“ sahen wir uns die Tiere der Alpen an.


Wandertag 30.09.2015

Bei wunderschönem (etwas kühlem) Wetter sind wir heute um Umhausen herum gewandert. Abgeschlossen haben wir unseren Wandertag im Greifvogelpark. Das war ein sehr spannendes Erlebnis.

Übernachtung auf der Kühtaile Alm 30.06.2015 – 01.07.2015

1. Bericht: Samuel

Am Anfang sind wir mit dem Bus gefahren. Dann sind wir aufwärts im Wald gegangen. Nach vielen Minuten kamen wir zu zwei komischen kleinen Häusern (Ruinen). Adrian entdeckte, dass bei einem der Häuser der Boden hohl ist. Dann sind wir weiter gegangen. Nach einer Weile sind wir zum Knappenhaus gekommen. Wir waren sogar drinnen gewesen. Danach sind wir kurz zum See. Später kamen wir zu vielen komischen Blumen vorbei. Sie sahen ungefähr so aus (Zeichnung folgt). Wir sahen sogar Hochlandrinder und ich habe einen Grasfrosch gefunden. Bei vielen Steinen sind wir dann rauf gewandert und manchmal sind wir an Schnee vorbei gekommen. Nach einiger Zeit sind wir zum Gipfel gekommen und sahen das Wetterkreuz und Schafe (Zeichnung folgt).

Vom Wetterkreuz aus zum Rosskopf sind wir gegangen und wir dachten, dass Leon, Adrian und Fabio sich verlaufen haben, aber sie haben den richtigen Weg genommen und wir haben sie eingeholt. Nach einer Weile kamen wir zur Gondelbahn und dann haben wir uns ein Eis geholt. Dann sind wir in die Hütte gegangen. Nach kurzer Zeit haben Nikolai, Fabio, Joel, Jonas, Leon und ich viele Staudämme gebaut und bei einem ist fast kein Wasser mehr raus gekommen und es staute sich sehr tief. Am Abend haben wir Spiele gespielt und Herr Lehrer hat eine Geschichte vorgelesen. Dann sind wir schlafen gegangen.


 Wir stiegen zwischen Ochsengarten und Kühtai aus.
Dann wanderten wir einen dünnen Weg zum Knappenhaus. Dort waren glitzernde und funkelnde Steine. Dann jausneten wir. Nach der Jause gingen wir zu einem großen See . In diesem See schwammen große Forellen. Dann wanderten wir langsam zum Wetterkreuz. Vom Wetterkreuz sah man den Piburger See. Dann gingen wir einen langen steilen Weg zur neuen Kühtaile Alm und bekamen ein Eis. Als alle dann Richtung Alm gingen sahen wir Kaulquappen und einen Feuermolch .
Wir legten sie in einen Kübel . Dann bauten Jonas, Leon, Nikolai, Fabio, Lea und ich einen Staudamm . In diesen Damm legten wir den Feuermolch hinein. Aileen und Camilla fingen einen großen Frosch . Eine Stunde später gab es Essen . Nach dem Essen haben wir nochmal gespielt . Dann gingen alle in die Hütte und spielten noch ein paar Spiele . Nach einer halben Stunde putzten wir uns die Zähne und gingen ins Bett.Der Lehrer las uns noch eine Geschichte vor .

Es war sehr lustig und toll!

Danke für diesen Ausflug! Adrian


 Der Wandertag

Wir fuhren mit dem Bus zur Iss Alm Brücke! Dann wanderten alle zu einem  See und aufs  wetterkreuz.   Dazwischen machten wir immer wieder Pausen. Danach gingen wir zur Hütte Fabio, Mara, Adrian,Leon und ich bauten einen Damm.Das Wasser war eiskalt. Eine halbe Stunde später gab es abentessen. Dann gingen wir ins Bett. Am nächsten Tag fand ich einen Salamanderund Aileen und Camilla einen Frosch. Ein bisschen später gingen wir den Berg hinunter bis wir.

Jonas


 Die Wanderung

In der Früh versammelten wir uns in der Schule.
Danach gingen alle Kinder zusammen zur Bushaltestelle.
Dort warteten wir auf den Postbus. Später fuhren alle bis zur Issbrücke.
Dort stiegen die Schüler und Schülerinnen aus. Die Wanderung ging los.
Wir kamen zu einem Knappenhaus und darunter war ein See.
Manche schauten sich das Knappenhaus an. Daneben war ein Wasserrad. Dann gingen wir zum das Wetterkreuz. Ein paar Meter vor dem Wetterkreuz machten alle die große Jause. Dann aßen wir bei der neuen Küthaile Alm ein Eis. Es war gut.
Danach liefen alle zur alten Hütte, dort schliefen wir. Am Abend fingen wir Kaulquappen.
In der Hütte spielten die Kinder noch Spiele. Später putzte sich jeder die Zähne.
Der Herr Lehrer las uns eine Geschichte vor und nach einiger Zeit schliefen alle ein. Am nächsten Tag fingen wir einen Molch. Aileen und Camila fanden eine Kröte. Unsere Lehrer räumten auf und später wanderten wieder runter.

Es war COOL !!!

Von Leon


 Übernachtung am Küthaile

Am Dienstag, den 30.06.2015, fuhren wir zuerst um 09:50 Uhr mit dem Bus zur Iss-Alm-
Brücke.Dann gingen wir zum Knappenhaus, der Weg dorthin war ziemlich anstregend.
Bevor wir oben ankamen machten wir  bei einer alten kaputten Ruine eine Trinkpause.
Dann ging es weiter. Oben beim Knappenhaus angekommen aßen wir unsere Jause.
Einige Kinder spielten mit dem Wasserrad und blieben bei der Lehrerin.Die anderen gingen mit dem Lehrer hinunter zum See. Die meisten hüpften von einer Insel zur nächsten.
Camilla und ich wollten herausfinden was da im Wasser lag,Adrian und ein paar andere Schüler kamen auch mit.Danach mussten wir wieder rauf zur Lehrerin, der Weg dahin war sehr schwierig,denn wir gingen über riesige Steine.Um 14:15 Uhr waren wir am Wetterkreuz angelangt. Dort oben machten wir dann ein Foto. Später dann waren wir bei der neuen Hütte, der Weg dorthin war  ziemlich anstrengend. Die Lehrerin und der Lehrer luden uns auf ein Eis ein.Nachdem wir Eis gegessen hatten gingen wir zum alten Kühtaile. Dort bereiteten wir alles fürs Grillen vor. Vor dem Grillen kam Frau Lehrerin Maria mit den Schlafrucksäcken.
Danach aßen wir genüsslich Würstel, Salat mit Mais und ohne Mais, Kartoffeln und Brot.
Nach dem Essen spielten die Kinder noch ein bisschen draußen und gingen dann ins Haus um  dort weiter zu spielen.Bevor wir schlafen gingen lasuns der Herr Lehrer noch was vor das magische Baumhaus. Am nächsten Morgen packten wir alles zusammen und gingen dann noch ein bisschen spielen ein paar kinder fangten viele Kaulquappen.Camilla fand eine
Kröte, Adrian fand einen Molch.nach dem spielen gingen wir  los.Wir waren alle müde, deswegen ging es langsam voran. Gemeinsam  gingen wir nach Stufenreich, Schlatt, und nach Taxxeg, Oetzerau und lieferten alle Kinder zu Hause ab.Es hat uns alle sehr gut gefallen.Das war der beste Wandertag aller Zeiten.

Ein Bericht von unseren Wandertag von

Aileen


 Die Übernachtung auf der Kühtaile Alm
===============================

Wir  wanderten um 10.15 Uhr los.Es war sehr anstrengend aber alle schafften es .
Beim Knappenhaus angekommen wanderten wir zum Wetterkreuz . Es war ein sehr schöner Ausblick.
Später liefen wir dann zur Kühtaile Alm.
Am Abend grillten und spielten wir.Später gingen wir in die Hütte  ,weil es draußen zu kalt war.
Bevor wir ins Bett las uns der Herr Lehrer eine Geschichte vor: Das magische Baumhaus.
In der Früh haben uns die anderen durch ihr Reden aufgeweckt. Das war gemein.
Nach dem Frühstück sind wir runter zum Bach und fingen einen Molch,  einen Frosch und
einige Quaulquappen .Den kleinen Frosch nannten wir Hüpfer.
Eine Stunde später gingen wir ins Stufenreich,nach Schlatt und nach Taxegg  um alle
Kinder abzuliefern. Das war der schönste Schulausflug, den wir je hatten.

PS:Am Wetterkreuz lag noch Schnee.
Camilla


Besuch auf dem Bauernhof

Auch dieses Jahr durften wir zu Hermine auf den Bauernhof. Die Kinder haben ihre Erlebnisse in diesen Zeichnungen festgehalten. Es war wie immer ein sehr schöner Ausflug. Vielen Dank Hermine, dass du uns auch dieses Jahr Willkommen geheißen hast!

Wandertag 17.09.2014

Heute haben wir einen der wenigen schönen Tage nutzen können und eine wunderschöne Wanderung zum Wasserpark am Winkelberg-See gemacht.

Raika-Cup 2014

Heuer haben die 3. und 4. Stufe der VS Ötzerau am Raikacup teilgenommen. Bei herrlichem Wetter war dies ein wunderschöner Tag.

Im Audioversum

Termine

  • Keine anstehenden Termine
AEC v1.0.4

Kalender

November 2017
M D M D F S S
« Okt    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930